Tausche Jerkbait gegen Hecht

Was für ein schöner Morgen … leichte Bewölkung, ab und zu etwas Nieselregen und ich stehe am See und lasse meinen Jerkbait durchs Wasser tanzen. Gleich an der zweiten Angelstelle findet auch schon der erste Hecht den Jerkbait zum Reinbeissen und hungrig wie er zu sein scheint, verfehlt er den Jerk dann auch mal gleich direkt vor meinen Füssen. Na ok, er steht da immer noch, keine 2 Meter von mir entfernt, also kurz mit dem Jerkbait überworfen und dann tanzender Weise ab in Richtung Hecht. Doch anscheinend hat er sich entweder bei der ersten Attacke schon so verausgabt, oder hat sichh gedacht noch mal fall ich da nicht drauf rein. Und so zog er dann langsam von dannen. Also ab zur nächsten Stelle … und schon flog der Jerk wieder weit auf den See raus, wieder und wieder, aber irgendwie schien an dieser Stelle wohl kein Hecht zu stehen, oder hatte einfach keinen Appetit. Aber dann gabs mit einem mal doch den langerwarteten Schwall an der Oberfläche und in diesem verschwand mein Slider. Kurzes staunen und Anschlag setzen waren eins. Jupp der sitzt. Kein Hecht-Riese aber ein Hecht und nach kurzem Drill war er dann auch schon gelandet.

Hecht auf Jerkbait
Hecht auf Jerkbait

Voller Elan jerkte ich die Stelle noch einige mal ab, aber nun wollte hier keiner mehr beissen. Und wieder weiter zur nächsten Stelle. Nach etwa zehn Minuten ließ meine Konzentration während des Auswurfes langsam nach. Jeder der auch jerkt, oder mal hat, ahnt wohl was kommt … und schon verdrallte sich die Schnur auf meiner Multirolle, blieb stecken und das Gewicht der Jerkbait erledigte dann den Rest. Peng und schon flog mein eben noch erfolgreicher Jerkbait im hohen Bogen in den See. Dort angekommen ging er dann auch sang und klanglos unter. Weg waren sie die 14,50 Euro. Eben noch einen Hecht überlistet und nun für immer bei den selbigen ….