Lachs und Meerforellen Angeln am Spey in Schottland

Angeln auf Lachs und Meerforellen am Spey in Schottland

Lachs und Meerforellen Angeln am Spey in Schottland ist etwas, was jeder Fliegenfischer einmal gemacht haben sollte. Man fischt wirklich dort, wo das Fliegenfischen auf Lachs seinen Ursprung hat.  Es ist aber nicht nur ein schönes Gefühl in den gleichen Rinnen zu waten wie schon hunderte andere Angler in über 150 Jahren Sportfischerei und die Fliege mit dem Wurf der hier erfunden wurde quer über den Spey zu werfen, es ist auch wirklich eine der schönsten Umgebungen in denen ich bisher gefischt habe.  Im folgenden Video möchte ich euch den Spey bei der Stadt Grantown on Spey vorstellen. Hier habt hier die Möglichkeit, für überschaubares Geld im Spey auf Lachs und Meerforelle zu fischen. Die derzeitigen Preise liegen bei 55£ pro Tag und bei 215£ für eine Woche fischen. Die Angelscheine werden nur an Gäste der Stadt Grantown on Spey und nähere Umgebung ausgegeben. Sprich ihr müsst dort wohnen und eine Angelkarte zu erwerben. Dafür erhaltet ihr dann aber auch freien Zugang zu über 10 Kilometer feinstes Angelwasser. Es dürfen beide Seiten des Flusses gefischt werden. Wobei man mit der Tageskarte nur oberhalb der neuen Speybridge fischen darf. Um auch im Bereich des Upper Castle Grant Beat fischen zu dürfen, braucht ihr eine Wochenkarte. Eine Liste von möglichen Übernachtungsmöglichkeiten findet ihr auf Visit Grantown von Hotels über Bed and Breakfast bis Campingplatz ist alles dabei. Ebenfalls findet ihr hier auch jeden Menge weiterer Freizeitangebote, z.B. der Besuch einer der vielen Whisky Brennereien.

Die Angelkarte bekommt ihr direkt vor Ort bei Mortimers in Grantown. Hier gibts auch Infos über die neuesten Fänge und Antworten auf Fragen rund um die Ausrüstung, Köder, usw. Die erlaubten Angelmethoden sind Fliege, Spinner und Wurm. Im Bereich des Upper Castle Grant Beat ist nur Fliegenfischen erlaubt. Sollte der Wasserstand jedoch extrem steigen darf auch hier mit dem Spinner gefischt werden.

Tackle

Fliegenruten

Als Fliegenfischer solltet ihr Zweihandruten zwischen 12 und 15 ft der Klasse 8/9 und 9/10 mit entsprechend Rollen haben. Bei normalen Wasserständen fischt ihr am besten folgenden Schnüre: Float, Intermediate und Float Sink 1. Nimmt aber auch Sinker mit. Wenn es in den Highlands regnet kann der Spey schnell ansteigen und ihr müsst auf Sinker wechseln. Ab Einbruch der Dämmerung könnt ihr auf Meerforellen Angeln. Hierzu empfehle ich Einhandruten 10ft der Klasse 7 bzw 7/8. Die Schnüre dann wie bei den Zweihandruten.

Fliegen

Fliegenmuster tagsüberCascade, Red Butt,  Willie Gunn (siehe mein Bindevideo), Dee Sheep, auf Doppelhaken 8 bis 12 und kleine Tuben. Bei Hochwasser entwsprechend größere Fliegen wählen. Fliegenmuster für das Nachtfischen auf Meerforelle ist einfach. Schwarz wie die Nacht selbst, vielleicht mit Rotem Schwanz auf UV Marabou. Länge 10 cm.

Spinnruten

Als Spinnfischer seit ihr mit Ruten um die 2,70 m mit 20g bis 40g Wurfgewicht gut ausgestattet. Die Rolle entsprechend passend zur Rute gewählt und mit 30’er Monofilen bespult. Die Rolle solle über 200m Schnurfassung haben, da ihr nicht über all hinterlaufen könnt.

Kunstköder

Große Spinner in Kupfer und Silber, bspw. Mepps und Flying Condoms.

Zum Abschluss noch einige Worte zur Anreise. Die Highlands sind nicht gerade um die Ecke, je nach dem von wo aus man fährt sind das schnell 2000 km. Wir sind immer mit dem Camping Bus hochgefahren und haben dann einen Platz auf dem Campingplatz Grantown on Spey Caravan Park gebucht. Für die die kein Wohnmobil haben und oder generell die weite Fahrt scheuen, die fliegen am besten nach Inverness und fahren dann mit dem Mietwagen nach Grantown, keine Stunde Fahrzeit. Bitte beachten, ich meine es gibt keinen Direktflug aus Deutschland. Geflogen wird über London bzw. Amsterdam.

Viel Spaß beim Video!