Eigenbau, Zwillinghaken fürs Aal und Zander Angeln

Viele haben Sie sicher schon in der Hand gehabt. Einige schwören auf Sie und angeln auf Aal und Zander nur noch mit diesen Haken. Gemeint sind die Zwillingshaken. Bei diesen Haken ist an dem Hakenschenkel noch ein weiterer kleiner Haken angebracht. Der Vorteil dieser Haken besteht natürlich darin, dass man den Köderfisch sicher einhaken kann, aber trotzdem noch ein weiterer völlig frei liegt und sicher im Maul von Zander und Aal haken kann. Das Ganze natürlich auch bei einem sofortigen Anschlag.
Leider sind diese Haken wesentlich teurer als normale. Kauft man gar fertig gebundene Zwillingshaken mit einem gefloch

Material für Eingenbau Zwillingshaken
Material für Eingenbau Zwillingshaken

tenen Vorfach liegt der Preis in der Regel beim dreifachen einer normalen

Haken Packung. Aber es geht auch billiger.

Alles was Sie brauchen sind zwei Haken, ein großer, möglichst ein langschenkliges Modell, und einen etwas kürzeren. Dieser wiederum sollte kurzschenklig und weit gebogen sein. Als Vorfach kann jede Art von Karpfenvorfach, aber auch Hard Mono oder auch andere geeignete Monofile Schnüre verwendet werden. Um dem Fisch möglichst wenig Widerstand zu bieten sollte das Karpfenvorfachmaterial bevorzugt werden. Der Trick ist eigentlich recht simpel. Beide Haken werden

Der fertige Zwillingshaken
Der fertige Zwillingshaken

einfach aneinander gehalten und dann mittels einem Vorfachknoten für Haken mit Blättchen in einem Knoten zusammengebunden. Zum Abschluss wird der kleine Haken noch in die gewünscht Position geschoben und das Ganze dann mittels Sekundenkleber fixiert. Nun noch etwas trocknen lassen und fertig ist das Zwillingshaken Vorfach fürs Aal und Zander Angeln.